Deutschen aus Russland

 
 

Alexander Dederer: Wir brauchen einen nationalen Dialog

Vortrag des Vorsitzenden der Republikanischen Öffentlichen Vereinigung Kasachstans „Rat der Deutschen Wiedergeburt“ Alexander Dederer beim I. Weltkultur- und Wirtschaftsforum der russischen Deutschen (Bad Salzuflen, Deutschland, 08.09.06.2019). Die Welt ändert sich und wir haben uns für drastische Änderungen als unvorbereitet erwiesen. Wir glaubten naiv, dass diese Änderungen uns nicht berühren würden. Seit 30 Jahren hat sich alles verändert: das Land, in dem wir leben, die Menschen um uns herum und wir selbst, zu unserer eigenen Überraschung. Nun haben die Menschen andere Bedürfnisse und junge Menschen haben andere Vorstellungen von der Welt.Read More


Heinrich Groth: Die historische Mission der Deutschen aus Russland

Vortrag des stellvertretenden Vorsitzenden des Volksrates der Russlanddeutschen in Deutschland Dr. Heinrich Groth am ersten Weltweiten Kultur-und Wirtschaftsforum der Russlanddeutschen (Bad Salzuflen, BRD, 08-09.06.2019) Die Menschengeschichte kennt viele  Migrationsprozesse der Völker. Im Allgemeinen waren es aggressive – expansive Prozesse.  Als Beispiel kann man die Kolonisierung des amerikanischen Kontinents durch europäische Völker  nennen. Im Folge dieser Kolonisierung wurden viele indianische Völker, einige mit hochentwickelten Kulturen, entweder ganz oder zum Teil ausgerottet oder gnadenlos assimiliert. So sind beispielsweise  die Vereinigten Staaten von Amerika entstanden, ein Staat, dessen Träger eine künstlich polyethnische  NationRead More


Viktor Baumgertner: Tätigkeit der Russisch-Deutschen Regierungskommission und aktuelle Lage der Russlanddeutschen in Russland

Vortrag des Präsidenten des Internationalen Verbandes gesellschaftlicher Vereinigungen der Russlanddeutschen Dr. V. Baumgertner am Weltkultur- und Wirtschaftsforum der Russlanddeutschen (Bad Salzuflen, BRD, 08-09.06.2019) Auf Beschluss der Regierung der RF vom 09. Juli 1992, Nr. 475 wurde das Protokoll über die Zusammenarbeit zwischen der Regierung der RF und der Regierung der BRD mit dem Ziel einer schrittweisen Wiederherstellung der Republik der Wolga-Deutschen in den Gebieten, in denen ihre Vorfahren an der Wolga traditionsgemäß gelebt haben, gebilligt; der Leiter der föderalen Behörde, die für die Angelegenheiten der staatlichen Nationalitätenpolitik zuständig ist, wurdeRead More


Die russlanddeutsche Herkunft: Eine weitreichende Verbindung

Vortrag auf dem ersten Weltweiten Kultur-und Wirtschaftsforum der Russlanddeutschen. Unsere Zusammenkunft hier, beweist sehr gut, dass eine russlanddeutsche Volksgruppe kein Mythos und auch keine Vergangenheit ist. Auch wenn viele hierzulande, die mit unserem Thema nicht in Berührung gekommen sind, oder mit ihm einfach nicht näher in Berührung kommen wollen, bei dem Begriff „Russlanddeutsche“ oft nachfragen: „Ja, was denn nun? Sind das jetzt Deutsche oder Russen?“ Nein, die Antwort war, ist, und bleibt weiterhin: Russlanddeutsche. Genauso könnten sie den Angehörigen einer anderen ethnischen Minderheit – wie z.B. einen Basken fragen, obRead More


Erfolgreicher Protest gegen Martens

27.05.2019  München Es geht gegen den Mißbrauch deutscher Steuergelder zur Förderung von Sprache und Kultur der Deutschen in Russland. Im Zusammenhang mit der Tagung des „Forum der Russlanddeutschen“ (RusDeutsch) in München protestierten Aktivisten gegen den Vorsitzende Herrn Heinrich Martens des Organisationen     „Internationale Verband der deutschen Kultur (IVDK) (russ.: Международный союз немецкой культуры, МСНК) und „Föderale Nationale Kulturautonomie der Russlanddeutschen (FNKA), auch Föderale national-kulturelle Autonomie genannt (russ.: национально-культурная автономия российских немцев) vor dem Rathaus. Auf dem stark besuchten Marienplatz, direkt vor dem Haupteingang des Rathauses, sahen am Vormittag des 27. Mai dieRead More


Unermüdlicher Einsatz für Russlanddeutsche

Jakob Fischer erhält für sein Engagement das Bundesverdienstkreuz am Bande Für sein gesellschaftliches Engagement hat der Nördlinger Jakob Fischer gestern im Großen Sitzungssaal des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales von Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. „Herr Fischer hat sich durch seinen unermüdlichen und engagierten Einsatz auf dem Gebiet der Vermittlung der russlanddeutschen Kulturgeschichte und des vielfältigen Engagements um die erfolgreiche Integration der Deutschen aus Russland in die deutsche Gesellschaft verdient gemacht“, fasste die Sozialministerin den Grund für die EhrungRead More


GUTE NACHRICHT FÜR DIE SPÄTAUSSIEDLER (RENTNER)

      Seit mehr als einem Vierteljahrhundert müssen die Aus- und Spätaussiedler, die fast ausschließlich aus der ehemaligen Sowjetunion stammen, mit einer halbierten Altersrente in Deutschland leben. Diese Ungerechtigkeit wollte die Bundesregierung nicht mal anerkennen. Das Problem wurde von allen Beauftragten für Aussiedlerfragen nicht gesehen. Und genauso stand dazu auch die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, die eigentlich für die Interessen ihrer betroffenen Landsleute eintreten sollte. So war es seit 1993 bis in das Jahr 2017, bis es bei den Bundestagswahlen zu einer großen Überraschung kam. Erst dann, wo es deutlichRead More


§5, oder „Warum die BRD die Tür nach Deutschland für die hochqualifizierten Deutschen Aussiedlern schließt“

Bundesverwaltungsamt  (BVA) für die Aufnahme der deutschen Aussiedler auf die Anfrage des MdB der AfD Waldemar Herdts, „Nach welchen Kriterien fallen die Antragsteller auf die Anerkennung als Spätaussiedler unter den §5 (§5 – Hohe Dienststelle/Dienst in dem totalitären System), hat Stellung bezogen und geantwortet. Der Grund für die Anfrage war die Absage der Anerkennung als Spätaussiedler an eine Deutsche aus Russland, deren der nach Kasachstan deportierte Vater seit 1956 als Lehrer für Mathematik in einem abgeschiedenen kasachischen Dorf in Nord-Kasachstan tätig war, und in den letzten Jahren vor der PensionierungRead More


TRAURIGEN ERGEBNISSE

DER 20-JAHRIGEN  ZUSAMMENARBEIT RUSSLAND UND DEUTSCHLAND IM BEREICH DER REHABILITATION DER RUSSLANDDEUTSCHEN (Eine Untersuchung der Tätigkeit der Deutsch-Russischen Regierungskommission um die Angelegenheiten der Russlanddeutschen) Die Appellen und Rechtbeschlüsse der Führung der UdSSR und der Russischen Föderation wegen der unbestrittenen Rehabilitation der Russlanddeutschen, sowie die Bereitschaft der Bundesrepublik Deutschland zu der Unterstützung diesen Staaten in dieser Richtung wurden durch die Gründung einer speziellen Deutsch-Russischen Regierungskommission um die Angelegenheiten der Russlanddeutschen (weiter DRRK) gefördert. Diese Kommission wurde laut des Gesetz der RSFSR „Über die Rehabilitation der Völker, die unter Repressalien gelitten hatten“Read More


Aufruf an die Gemeinschaft der Russlanddeutschen in Deutschland

Liebe Landsleute! Am 14. und 28. Oktober 2018 finden in Bayern und Hessen die Landtagswahlen statt. Diese Wahlen könnten entscheidend sein, um die kriminelle und selbstmörderische Migrationspolitik der Regierung, Bundeskanzlerin Merkel, friedlich zu stoppen. Heute gibt es keine größere Gefahr für Deutschland als diese Politik. Aber wenn während dieser Landtagswahlen, die Parteien der regierenden Koalition einen beträchtlichen Teil ihrer Wähler verlieren würden und die oppositionelle „Alternative für Deutschland“ eine breite Unterstützung des Volkes bekämen, dann wären alle Voraussetzungen geschaffen, um die Regierung zum Rücktritt zu zwingen. Dann wären eventuell  neueRead More