ZUM PROBLEM DER ISLAMISIERUNG DEUTSCHLANDS

Die Position des Internationalen Konvent der Russlanddeutschen

  1. Der Internationaler Konvent der Russlanddeutschen (Konvent) begrüßt grundsätzlich die Zuwanderung von Menschen verschiedener Religionen und Kulturen nach Deutschland und anderen Staaten Europas. Dies gilt aber nur solange ihre Anzahl keine Gefahr für die Staatsordnung und für die Leitkultur der einheimischen Völker darstellt.
  2. Der Konvent unterstützt die Migrationspolitik der Partei Alternative für Deutschland, die offen sagt, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört und die deshalb gegen die weitere, millionenstarke Zuwanderung der Völker moslemischen Glaubens kämpft.
  3. Der Konvent hat hohen Respekt vor allen Völkern und Religionen. Er steht für die freie Religionswahl jedes Menschen in jedem Land.
  4. Den vor kurzem bekannt gewordene Fall der Konvertierung eines russlanddeutschen Christen zum Islam betrachtet der Konvent als eine seltene Ausnahme. Das ist für die russlanddeutsche Volksgruppe gar nicht typisch.
  5. Egal welche Politik: Die Gesetzgebung in allen demokratischen Staaten basiert auf den Interessen der Mehrheit der Bevölkerung. Ausnahmen kann es geben, aber diese verbleiben immer am Rande, einflusslos auf die Regeln. Der Konvent ist der Meinung, dass die AfD bzw. der Konvent sich nicht mit einzelnen privaten Sachen ihrer Mitglieder beschäftigen sollten. Das könnte nur ihre Kräfte von den wichtigsten, aktuellen Aufgaben ablenken.
  6. Der Konvent sieht es als besonders wichtig an, dass AfD und Konvent kraftvoll gegen den weiteren, erleichterten Zuzug der Familien von legalen und illegalen Einwanderern nach Deutschland und der EU ankämpfen.
  7.  Der Konvent setzte sich für die Rettung des Deutschen Volkes sowie aller anderen europäischen Völker ein.  Namhafte Bevölkerungswissenschaftler warnen immer wieder vor der millionenfachen Zuwanderung fremder Völkerschaften und der sich daraus ergebenden demoskopischen Katastrophe. Dieser Warnung können wir uns nur anschließen.

 






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.