Donnerstag, Januar 24th, 2019

 

Deutsche Bundesregierung verweigert Schengen-Visa für Russlanddeutsche auf der Krim

In ihrer Antwort auf die kleine Anfrage des Abgeordneten Waldemar Herdt zur Lage der Russlanddeutschen auf der Krim und im Donbass (Drucksache 19/5515) stellt die Bundesregierung klar, dass sie keinerlei Verfahrensänderung zur Erleichterung der Beantragung von Schengen-Visa für Krimbewohner plant. Laut einer Statistik der Bundesregierung leben momentan etwa 2536 Russlanddeutsche auf der Krim, die durch die Krim-Krise vor großen Problemen stehen, wenn sie ein Schengen-Visum beantragen möchten. Diese Visa sind zur Einreise in die EU (und damit auch nach Deutschland) nötig, etwa um hier Verwandte zu besuchen. Gerade kranke, alteRead More