Sonntag, September 27th, 2009

 

Stellungnahme

zum Kurzbericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit über die Spätaussiedlerarbeitslosigkeit (Ausgabe Nr. 8 / 2.4.2007) Der Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) liegt eine unkorrekte Methodik zugrunde, die zu falschen Schlussfolgerungen gebracht hat. Der Studie zufolge hätten die Spätaussiedler eine weit überdurchschnittliche Arbeitslosenquote, die sogar wesentlich höher als die der Ausländer sei; letztere hätten keine verwertbaren Qualifikationen und noch viel mehr. Die Studie vermittelt die Botschaft, die Aussiedler seien eine große Belastung für die deutsche Gesellschaft. Diese Botschaft ist durch mehrere große ZeitungenMehr lesen